VfB Stuttgart verliert in umkämpftem Spiel gegen Lyon

Leider ist unser amtierender Meister VfB Stuttgart in der Champions League anscheinend eine Blamage für den deutschen Fußball. Bisher 0 Punkte in der Champions League Gruppe E. So schlecht war bisher noch keine deutsche Mannschaft in der Champions League. Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht so schlecht aus, als Stuttgart fast im Gegenzug nach dem 2:0 den Anschlusstreffer durch Gomez markierte. So schlecht spielten die Schwaben ja auch nicht, jedoch ließen sie viel zu viele Räume, standen so gut wie nie am Mann und haben sich teils auch zu fünft von zwei Stürmern ausspielen lassen. Dann kam das 3:1 und es roch nach Niederlage. Aufschwung und Hoffnung brachte erneut das Tor von Gomez (der als einziger überhaupt diese Saison für Stuttgart Tore in der Champions League geschossen hat) zum 3:2. Mit einem Unentschieden wäre für Stuttgart wenigstens noch die Chance gewesen um Platz 3 in der Gruppe mitzuspielen und somit in den UEFA Cup zu rutschen. Amüsant wurde es, als Gomez im Angriff außerhalb des Strafrausm statt den Ball zu treffen in den Boden trat und in den Strafraum stolperte und es Elfmeter gab. Endlich die top Chance auszugleichen. Hitzlsperger trat zum Elfmeter an … doch sein schwach geschossener Elfmeter wurde leider stark gehalten. Als dann die Kräfte schwanden und die Nachspielzeit anrückte, kams, wie es kommen musste. Ein schneller Angriff und das 4:2 fiel … Ich hoffe, dass die deutschen Mannschaften morgen im UEFA Cup wenigstens ordentliche Leistung bringen! Sonst muss ich doch wieder auf den Englischen Fussball zurückgreifen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.