Die letzten Beiträge

QTRAX – kostenlos Musik herunterladen? Teil 2

erstellt am:29. Januar 2008

Letzte Änderung: 16. Februar 2008

Hui! Heute morgen nachgeschaut und siehe da, die Software lässt sich herunterladen! Daneben jedoch die Mitteilung an alle User:

We're thrilled with the massive response we've received.
To ensure the best user experience, we're activating accounts
in stages. In the meantime, enjoy all the functionalities of the Qtrax
player like importing and playing your music and
searching for artist-related content.

Plugin?Sprich: Accounts werden in Etappen freigeschaltet, da der Zugriff so immens hoch ist. Also erstmal die Software heruntergeladen und installiert. Und nun? Wo gibts die Musik? Ein wenig hilflos steh ich vor meinem Player. Links oben winkt: "Click here to download plugin", aber auf meinen Klick hin funktioniert nichts, außer dass sich die Samsung-Werbung ein wenig nach rechts bewegt.

Ich entdecke unter "File"-->"Language" die Möglichkeit, die Software (ein modifizierter Mozilla-Webbrowser) auf Deutsch umzustellen. Kompletten Beitrag lesen ...

Kostenlos und legal Musik herunterladen? Es geht mit QTRAX!

erstellt am:28. Januar 2008

Das soll gehen? Ich glaub es ja kaum bzw. erst, wenn ich es mit eigenen Augen sehe. Aber laut diversen Berichten von der New York Post, der New York Times und news.com scheint ab heute Mitternacht (EST) ein Projekt namens QTRAX online zu gehen, welches laut eigenen Aussagen legal die Musik via P2P, auch als Filesharing bekannt, vertreibt. Dazu muss man deren Software herunterladen und installieren und so hat man angeblich Zugriff auf über 25 Millionen Songs. Angebliche Verträge mit Sony BMG, EMI, Universal Music Group und Warner Music Group ermöglichen dies, auch wenn Golem.de in einem Bericht vom September letzten Jahres anderes schreibt.

Wieso schenkt uns die Musikindustrie plötzlich ihre Musik? Diese Frage stellt sich einem doch sofort. Und ganz geschenkt kriegt man es nicht, es soll durch Werbung finanziert werden, welche jedoch nicht die Musik beeinflusst, sondern während der Suche nach Liedern eingeblendet werden soll. Die Software hat laut eigener Aussage einen Counter, wie oft derjenige seine heruntergeladene Musik abspielt. Dies dient jedoch dazu, um zu wissen, wieviel Geld gezahlt werden muss. Sie soll ohne Spyware, Adware und ohne Spoofing sein. Der Download der Beta-Version der Software soll um Mitternacht nach EST verfügbar sein, dies würde bedeuten, dass es für uns in Mitteleuropäischer Zeitzone bereits 18 Uhr möglich wäre. Die Software läuft unter Windows XP und Vista, benötigt einen Pentium 3 - Prozessor, mind. 256 MB RAM und -- selbstverständlich -- eine Soundkarte mit mind. 16 Bit! Eine Version für Mac soll es ab 18. März geben. (Die haben ja iTunes :-) .)

Die Seite scheint momentan sehr hoch frequentiert zu sein, ich hatte große Probleme, die Seite geladen zu bekommen. Einen ausführlichen Bericht gibts bei Gulli.com. Dort spricht man sogar von einer Möglichkeit, sich in die Mailingliste einzuschreiben, um den Start der Software nicht zu verpassen, jedoch ist diese anscheinend nicht mehr erreichbar, da dort nur die Startseite geladen wird.

Auf der Seite "Legal Disclaimer" taucht auch noch QTRAXMAX auf, jedoch kann ich das nicht genau zuordnen, da dies eine andere Seite ist mit anscheinend dem gleichen Inhalt, da auch die gleichen Pressenachrichten verlinkt sind.

Ist dies das Ende von Deezer? :-) Wenn dieses Projekt erfolgreich ist, denk ich schon.